Therapie- und Wohlfühlzentrum

Staatlich anerkanntes Thalasso-Nordseebad, Kurort Dornumersiel (Ostfriesland)

CMD - Was ist das?

 

Hinter dieser Abkürzung verbirgt sich das Wortmonster „Craniomandibuläre Dysfunktion“. Salopp Übersetzt heißt das: „zwischen Schädel bzw. Ober- und Unterkiefer stimmt etwas nicht.“

 

Kau- und Bewegungsapparat sind Systeme, die eng miteinander verknüpft sind und sich gegenseitig beeinflussen. Zähne und Kiefergelenk stehen über den Schädel und die Muskulatur in enger Verbindung zur Wirbelsäule. Das Bewegungsmuster beim Kauen wirkt sich daher auch in entferntere Körperregionen aus. Eine solche Verbindung ist vergleichbar mit Zahnrädern, die exakt ineinandergreifen und so den Arbeitsablauf sicherstellen. Solange die einzelnen Zacken optimal verzahnt sind, läuft das Getriebe perfekt. Gerät jedoch nur ein Zacken leicht aus der Form oder wird von außen gestört, stimmt der ganze Ablauf nicht mehr.

Unter Funktionsstörungen des Kiefergelenks versteht man eine Fehlfunktion im Zusammenspiel von Ober- und Unterkiefer, der Kiefermuskulatur und der Kiefergelenke. Sie gehören zu den häufigsten Erkrankungen in der Zahnmedizin und können zu zahlreichen Problemen führen, unter denen die Lebensqualität erheblich leidet.

Ursachen der CMD

Die CMD ist ein äußerst komplexes Krankheitsbild, das in aller Regel nicht durch einen einzelnen, sondern durch mehrere Faktoren ausgelöst wird, die das Kausystem unterschiedlich stark belasten. Die Belastungen können dabei sowohl in auf- wie auch in absteigender Richtung auftreten. Störungen der Rücken- und Nackenmuskulatur (z.B. angeborene oder erworbene Haltungsschwäche wie Beckenschiefstand oder Bandscheibenproblematik) können Fehlstellungen des Kiefers verursachen. Umgekehrt kann sich eine Erkrankung des Kauorgans jedoch auch auf den übrigen Organismus auswirken. So können Störungen an der Kiefermuskulatur die angrenzenden Hals- und Nackenmuskeln verändern. Häufige Ursache von Kiefergelenkstörungen ist dabei eine Fehlstellung der Zähne, die zu einem falschen Biss führt. Durch diesen wird das Kiefergelenk in eine Fehlposition gezwungen, was Beschwerden in darunterliegende Körperregionen verursachen kann. Belastende Lebensbedingungen und Stress können ein zusätzlicher Verstärker sein.

Zahnärztliche Verordnung bei CMD

Fragen Sie Ihren Zahnarzt nach Physiotherapeutischer CMD-Behandlung.

In unserem Haus werden je CMD- Behandlungstermin

  • eine entspannende Nacken- Wärme-Packung               
  • eine „Manuelle Therapie“-Anwendung
  • eine KG mit Nachruhe                                                   

empfohlen.

Bitte planen Sie dazu- bei Vorliegen eines entsprechenden Zahnarztrezeptes – jeweils 1 Stunde und 20 Minuten Zeit ein.

Kontakt

Therapie- und Wohlfühlzentrum Dornumersiel

Inh. Gunda Luitjens

Möhlenweg 2 · 26553 Dornumersiel

Telefon: +49 (0) 4933 / 82 00

Telefax: + 49 (0) 4933 / 99 05 02

info@kurmittelhaus-dornumersiel.de

Öffnungszeiten (Hauptsaison)

Montag bis Freitag 8:00 Uhr bis 13:20 Uhr
Montag bis Donnerstag 14:20 Uhr bis 18:00 Uhr

 

Außerhalb der Öffnungszeiten Termine unter 04933 / 8200 nach Vereinbarung, auch Hausbesuche möglich!